Vermittlungsablauf - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vermittlung
                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Vermittlungsablauf


Sie nehmen telefonisch mit uns Kontakt auf und machen mit uns einen Termin, um das Tier in seiner Pflegestelle zu besuchen.  Dort lernen sie sich gegenseitig kennen und wir finden gemeinsam heraus, welches unserer Schützlinge am besten Ihnen und Ihrem Umfeld entspricht.

Uns ist wichtig, dass der Mensch zum Tier und natürlich auch das Tier zum Mensch passt.

Danach kommt jemand aus unserem Team bei  Ihnen vorbei , um den Lebensplatz für unseren Schützling anzuschauen.

Wir vermitteln alle unsere Tiere nur gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr, in artgerechte Haltung.

Die Schutzgebühr deckt nur einen Teil unserer hohen Tierarztkosten (von Futter, Streu, Einrichtungs- und Spielgegenständen mal ganz abgesehen).

Handelt es sich bei Ihrem adoptierten Tier um eine Katze, so ist diese immer Leukose getestet, geimpft, von Parasiten befreit und kastriert. Sollte bei der Abgabe die Katze zu jung für eine Kastration sein, verpflichten Sie sich mit der Unterzeichnung des Schutzvertrages, diese im richtigen Alter in die Wege zu leiten. Das ist ein sehr wichtiger Punkt, denn wir vermitteln keine Tiere, damit sie sich weiter vermehren können, sonst wäre unsere ganze Arbeit sinnlos.

Bitte beachten Sie, dass wir Katzen mit Freigang nur vermitteln, wenn Sie ein Katzentürchen haben oder machen lassen.

Handelt es sich bei Ihrem adoptierten Tier um einen Hund, dann ist er geimpft, gechipt, kastriert, von Parasiten befreit und hat einen EU Pass. Für die Kastration gilt dasselbe wie bei der Katze. Hunde aus Mittelmeerländern sind Leishmaniose getestet.

Handelt es sich bei Ihrem adoptierten Tier um einen Nager,  so sind diese Tiere wenn nötig dem Tierarzt vorgestellt worden.  Die Männchen werden nur kastriert abgegeben. Mit der Kastration werden auch gleichzeitig die Zähne kontrolliert und die Krallen geschnitten. Unsere Nager werden nur in tiergerechte Gruppenhaltungen abgegeben.

Alle unsere aufgenommenen Tiere leben in einer Pflegefamilie. So haben wir die besten Voraussetzungen, die Schützlinge kennenzulernen und so viel wie möglich zu ihren Charaktereigenschaften und ihrem Verhalten aussagen zu können. Damit legen wir den Grundstein zu einer erfolgreichen Vermittlung mit glücklichen Tieren und Menschen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir nicht einen Termin von einem Tag auf den anderen vereinbaren können. Wir arbeiten alle Vollzeit und machen die ganze Tierschutzarbeit ehrenamtlich in unserer Freizeit.
                                                                                                                                                                                                                                                                                              
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü