Soare - Kopieren zuhause gefunden - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Home
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Soare jetzt Gina




Bericht vom neuen Zuhause


21. Dezember 2017

Soare – nun Gina – bleibt natürlich in ihrer Pflegefamilie, danke Claudine, wir sind glücklich über dieses Happy-End.

                   

Soare-Gina hatte eine ganz schwere OP in Rumänien und ist nur knapp dem Tod von der Schippe gesprungen. Nach der OP musste sie einige Zeit in die Physiotherapie und im Mai durfte sie dann in die Schweiz reisen.

Logisch, dieser Sonnenschein von einem Hund hat ihre Familie längst um ihre Pfoten gewickelt.


10. April 2017

Grosse OP für die kleine Soare - Pflegestelle in der CH gesucht

Soare (Sonne) machte ihrem Namen aller Ehre. Sie war verspielt, lustig, liebesbedürftig, ein wahrer Sonnenschein im grauen Shelterleben.

Sie hat auch nichts anderes gekannt, denn seit 2014 war sie im Shelter von Braila. Soare hat vermutlich längst vergessen
wie es ist sich im Gras zu wälzen, falls sie das überhaupt jemals gewusst hat. Alles was sie kannte, war das Leben in einem überfüllten, lauten Shelter, da hat sie ihre Kindheit und Teenageralter in einem Zwinger verbracht.

         

Vor einem Jahr kam auch für sie eine Veränderung, wir holten sie nach Bukarest in der Hoffnung, bald ein Zuhause für sie zu finden.
Und plötzlich vor 4 Wochen, ein Schock! Von einem Tag auf den anderen konnte sie nicht mehr laufen. Die vorderen Beine waren gelähmt, unbrauchbar, sie konnte nicht mehr aufstehen. Ihr Zustand war kritisch und obwohl sie immer noch gutmütig und geduldig blieb,
war klar, dass sie ernsthaft erkrankt ist und grosse Schmerzen hatte.

Es wurde nichts ausgelassen: Untersuchungen, Röntgenbilder, Computertomografie. Diagnostiziert wurde eine schwere Diskushernie
im Nacken. Die Nervenbahnen waren gequetscht und entzündet, die einzige Option war eine risikoreiche Operation die durch den Hals, vorbei an grossen Blutarterien und Speiseröhre durchgeführt wird, auf engstem Raum.

         

In der Schweiz würde man ein chirurgisches Mikroskop dazu benutzen um sich bessere Sicht während der Operation zu verschaffen,
in Rumänien hat man dieses Hilfsgerät noch nicht zur Verfügung. Trotz allen Risiken mussten wir uns schnell für diese Operation entscheiden. Sie hatte sehr starke Schmerzen und mit jedem Tag wurde ihr Zustand kritischer.
Das Leben von Soare hatte nicht mal richtig angefangen, sollte es hier schon enden?

In der Klinik von Dr. vet. Lucian Rugina wurde sie von ihm, seinem Team und Dr. vet Rudi Hofmann. Mit ihrer schnellen Einsatzbereitschaft (Soare wurde als Notfall sofort operiert), mit ihrer professionellen Arbeit und der Hilfsbereitschaft gegenüber einem Shelterhund ohne Familie haben sie Soare das Leben gerettet. Man muss nur die Videos vorher/ nachher anschauen um über die Möglichkeiten der modernen Chirurgie zu staunen. Und dankbar zu sein dass es Tierärzte gibt die ihre Fähigkeiten auch für Strassenhunde einsetzen.
Von Herzen vielen Dank!

Soare hat nun regelmässig Physiotherapie und befindet sich immer noch in der Klinik. Jetzt brauchen wir dringend eine Pflegstelle in der Schweiz für sie. Und irgendwann wird auch für Soare die Sonne strahlen. Am Tag ihrer Adoption.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü