Heute ist ein schwarzer Tag - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser SternenTiere Shelter in Galati/Ro > Neuigkeiten aus unser Shelter
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Heute ist ein schwarzer Tag


27. September 2019

Alle Bilder

Völlig unerwartet ist unser kleiner Nael in der Klinik gestorben.

Anfang Februar wurde er neugeboren, mit seinem Schwesterchen Nele und seinem Mami Shila ausgesetzt
in einer Kartonschachtel in einem Park in Galati gefunden. Wir haben die kleine Familie aufgenommen
und Ana und Ion kümmerten sich mit ganzem Herzblut um die kleine Familie.

              

Es ist sehr schwierig so kleine Welpen in einem shelter durchzubringen, denn die Krankheiten lauern überall.
Aber mit viel desinfizieren, päppeln, Futterzusätzen usw hatten sie es geschafft und wir freuten uns so darüber.

         

Vor 5 Tagen ist aufgefallen dass Nael nicht mehr richtig frisst, also kam er in die Klinik. Durch eine Rachitis waren seine Knochen weich und sein Kiefer war gebrochen, vermutlich ist er irgendwo hängen geblieben.
Nächste Woche hätte er operiert werden sollen, gestern hat Ana Nael noch in der Klinik besucht und er machte einen ganz traurigen Eindruck. Und heute ist er einfach tot, nach einem Anfall den niemand einordnen kann.

                   

Wir sind geschockt und tieftraurig, Nael war ein Goldstück auf 4 Pfoten und immerzu,
Körper an Körper mit seiner Schwester Nele zusammen.

Es tut uns so leid, dass wir dir nicht mehr das Leben in der Schweiz zeigen und kein richtiges Zuhause mehr geben konnten. Der einzige Trost ist, dass du von Ion, Ana, deinen Hundefreunden, uns und deiner Patin geliebt wurdest.

    


RIP lieber Nael

Auch wenn du deine Türe schliesst,
wird der Himmel dich finden,
werden die Wolken dich tragen,
und die Sterne dir leuchten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
nach oben     zurück
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü