Fauchendes Notfellchen - Anakin - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Home
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Fauchendes Notfellchen


15. Juni 2020

Heute musste der arme Anakin schon wieder unters Messer.

Mittlerweile kann ich ihn überhaupt nicht mehr anfassen, es war nur meine Intuition dass er wieder Schmerzen im Mund hat.
Dabei haben wir ihm erst vor ein paar Monaten Zähne ziehen müssen, da hatten wir auch sämtliche Blutuntersuchungen gemacht,
diese Werte waren alle gut. Auch auf FIV und FELV hatten wir ihn nochmal getestet.



So musste ich den armen Bub heute ein weiteres Mal stressen, beim Tierarzt liess er sich nicht mal untersuchen.
Weitere 4 verfaulte Zähne mussten ihm gezogen werden und das im zarten Alter von erst knapp 2 Jahren.

Eine Vermittlung von Anakin scheint immer unmöglicher zu werden, dabei suchten wir ein gemeinsames Zuhause
mit seinem Gspänli Emma. Armer Anakin, soviel musste er in seinem jungen Leben schon kämpfen.
                                                                                                                                                  

26. Juli 2018

Schnöselchen heisst jetzt Anakin = Gigant
Man faucht zwar zuerst noch, aber der Schock lässt langsam nach. Und man kann sogar schon schnürrlen.

         

Endlich sehe ich ein wenig Entspannung in dem kleinen Seelchen  


24. Juli 2018

Das kleine Würmchen ist so voller Angst und fängt schon an zu zittern wenn man es nur ansieht.

                   

Zum Glück ist es Leukose negativ. Es hat ganz massiven Floh- und Wurmbefall, aber das kann man wenigstens beheben.


22. Juli 2018

Heute wurde uns ein kleines, fauchendes Notfellchen gebracht. Das kleine Büsi war in einer Motorhaube und ist vermutlich von irgendwo mitgefahren, hatte aber Glück im Unglück, dass ihm nichts passiert ist.

         

Morgen geht es erstmal zum Tierarzt.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü