Die Katzen von Frau Sanda - Kopieren - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Home
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Die Katzen von Frau Sanda


15. Januar 2019


Von Frau Sanda haben wir schon mal erzählt, eine ältere Frau, die in bescheidenen Verhältnissen auf dem Land
im Kreis Galati wohnt und viele Katzen und 4 Hunde mit einer kleinen Rente versorgt.

                   

Um Holz für den Winter zu kaufen musste sie Geld ausliehen.
Sie kauft Pouletbeine, kocht sie und füttert damit ihre Tiere. Trotz ihrer Armut ist ihr Haus voller Bettchen
und Liegeplätze für ihre Katzen und sie sorgt sehr gut für die Tiere.

                   

Von ihren 30 Katzen waren 11 noch nicht kastriert. Als Ana vor ein paar Wochen von unseren Sachspenden
zu Frau Sanda brachte, haben wir natürlich gleich gesagt, dass wir diese kastrieren lassen,
denn wir möchten nachhaltig helfen.

Diese Woche ging Ana zusammen mit einem Kollegen vorbei, um die unkastrierten Katzen abzuholen und die Hunde gegen Parasiten zu behandeln. Auch die Sachspenden die sie dabei hatte, haben Frau Sanda viel Freude bereitet, ihre Katzen würden die bequemen Bettchen und die weichen Decken sehr schätzen.

         

Das Einfangen der Katzen war alles andere als einfach, trotz allem waren am Schluss 7 Katzen in Transportboxen, für die letzten muss ein weiterer Transport organisiert werden,
natürlich werden wir auch diese noch kastrieren lassen.

Eine liebe Spenderin möchte Frau Sanda nun monatlich finanziell ein wenig unterstützen.
Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken Die Armut ist bei vielen Menschen gross
und trotzdem geben diese Tierfreunde ihr letztes Hemd.

Wir werden sicher auch wieder mit Sachspenden helfen und wenn nötig Hand bieten.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü