Chester - Kopieren - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Home
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Chester





11. März 2018

Unser Lauser Chester wächst immer mehr zu einem stattlichen Kater heran.

         

Zu seinem Glück fehlt ihm nun noch seine eigene Familie.


4. Februar 2018

Hallo liebe Katzenfreunde

Mein Name ist Chester und man sagt ich sei ein Lausbub. Geboren bin ich im Mai 2017 und kam zusammen mit meinem
Mami und 4 Geschwistern in die Pflegefamilie wo ich behütet aufwachsen konnte.

                   

Mit mir ist immer was los, denn spielen und rumtoben ist das was ich so den ganzen Tag mache. Zwischendrin ein Schläfchen,
aber meist trifft man mich spielend an denn ich will ja nichts verpassen.

Immer wird mir gesagt, wie wunderschön und gross ich doch geworden bin mit einer wundervollen Tigerstruktur.
Meiner Schönheit bin ich mir auch durchaus bewusst und fühle mich auch ziemlich stark.

                   

Manchen Katzen gegenüber verhalte ich mich dominant, deshalb wäre für mich ein Einzelplatz besser oder mit
einer meiner Schwestern (Jilly und Leya). Hunde kenne ich auch und die machen mir keine Angst.

Umziehen möchte ich nur in eine ländliche, verkehrsarme Gegend, natürlich mit Katzentüre,
denn wir möchten alle ein Leben mit Freigang wo wir selbständig rein und raus können.

                   

Ich bin auch geimpft, kastriert, gechipt und Leukose getestet.

Kontakt: Nadine Moser, 079 668 10 94 (zwischen 12 und 13 Uhr und ab 20.30 Uhr) oder info@sternentiere.ch

Bitte lesen Sie auch unseren Vermittlungsablauf hier.

Wenn Sie möchten, können Sie für ihn auch eine Patenschaft übernehmen und uns damit finanziell unterstützen,
damit es Chester an nichts fehlen mag in der Zeit wo er noch auf der Pflegestelle ist. Um eine Patenschaft zu übernehmen,
informieren Sie sich einfach auf dieser Homepage unter Paten.

Mein Pflegefrauchen jammert mich immer voll, dass es in der Schweiz ein riesiges Katzenelend gibt und dass es schwierig ist, gute Lebensplätzchen für all die vielen Katzen zu finden. Und sehr viele Katzen führen ein jämmerliches Leben auf der Strasse, viele, viele Kätzchen werden jedes Jahr in der Schweiz getötet. Darum brauchen wir eine Kastrationspflicht für Freigängerkatzen. Bitte unterschreibt die Petition und gebt meinen Artgenossen eine Stimme. www.kastrationspflicht.ch
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü