Auf der Suche nach einer guten Seele für Finn - Tierhilfe SternenTiere

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser SternenTiere Shelter in Galati/Ro
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Auf der Suche nach einer guten Seele für Finn


23. August 2018

Finn hat nur noch ca 2 Jahre zu leben, so die Diagnose von heute. Aber der Reihe nach...

Vor ein paar Monaten haben wir Finn mit ein paar anderen alten oder handicapierten Hunden,
von Help Labus übernommen, alle waren schon jahrelang dort.

Finn sollte blind sein, so liessen wir ihn zum Tierarzt bringen um ihn richtig zu untersuchen. Blind ist er nicht,
er hat Augenprobleme und es bestand die Möglichkeit ihn ev zu operieren.
Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass er Probleme mit dem Herzen hat.

                   

Damit wir ihn überhaupt operieren können, musste er erst zum Kardiologen. Also machten sich heute Ana und Ion mit Finn auf nach Bukarest. Leider kam dann die niederschmetternde Diagnose, dass Finn an einer fortschreitenden Herzmuskelschwäche leidet und seine Lebenserwartung nur noch ca 2 Jahre wäre. Operieren werden wir ihn nun nicht können, trotzdem stellen wir ihn aber in 2 Wochen einem Augenspezialisten in Bukarest vor.

         

Finn ist ein fröhlicher, ca 10 Jahre alter Hundebub, er liebt die Menschen, denen er sogar auch gleich Küsschen geben will, kommt gut mit anderen Hunden zurecht und ist überhaupt nicht ängstlich. Sogar an der Leine laufen kann er ganz gut. Jetzt braucht er eine Familie, mehr denn je, denn er soll noch eine richtig schöne Zeit haben. Nun suchen wir diese gute Seele in der Schweiz, die Finn noch auf seinem letzten Lebensabschnitt begleitet und liebt.

Ein schönes Erlebnis gab es heute trotzdem – als der Kardiologe erfuhr, dass Finn ein shelterhund aus Galati ist, war er ganz verblüfft, denn sowas kommt doch relativ selten vor, dass jemand mit einem Hund aus dem Tierheim von so weit her kommt.
Er fragte was denn die Fahrt hierher gekostet hätte und als er den Betrag hörte, beschloss er, dass die Untersuchung für uns kostenlos ist.

Gute Seelen, meldet euch bitte!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü